Besser arbeiten mit guter Technik

Besser arbeiten mit guter Technik

Ein aufgerüstetes MacBook eignet sich perfekt für Schule und Studium

Wünschen sich die eigenen Kinder ein MacBook haben diese oftmals sehr spezifische Anforderungen und achten hierbei weder auf den Preis noch die finanziellen Möglichkeiten der Eltern. Während sich viele Mütter und Väter schnell einig sind, dass ein mobiler Computer für die Schule heute unverzichtbar ist, muss der Nachwuchs dennoch nicht einen besseren Computer benutzen als die Eltern. Planen diese ebenfalls den Kauf eines neuen MacBooks, um im Home Office oder auch für private Zwecke besser arbeiten zu können, ist es daher auch heute noch nicht aus der Mode gekommen das bisher genutzte MacBook an den Sohn oder die Tochter weiterzugeben. Mit einer Aufrüstung ist es einfach das MacBook mit mehr Speicherplatz oder einem neuen RAM auszustatten und somit dafür zu sorgen, dass die Kinder schnell und zuverlässig mit den Geräten arbeiten können.

Der Nachwuchs kann mit einem neuen Akku noch für viele Jahre mit den Geräten arbeiten

Free-Photos / Pixabay

Wird das Apple MacBook täglich für mehrere Stunden verwendet, ist es durchaus nicht ungewöhnlich, dass nach einigen Jahren der Akku nach immer kürzeren Abständen neu aufgeladen werden muss. Ist dieser Punkt erreicht, sollte vor der Weitergabe an den Nachwuchs zuerst ein Wechsel des Akkus erfolgen. Das macht die neuen Besitzer unabhängiger von der nächsten Steckdose und erlaubt es die MacBooks auch in der Schule oder in der Nachhilfe zu verwenden, ohne das Ladekabel mitnehmen zu müssen. Mit dem Akkutausch ergibt sich zudem die gute Gelegenheit für weitere Aufrüstungen. Bei einem professionellen Anbieter erhalten die Besitzer, falls gewünscht auch eine ausführliche Beratung zu diesem Thema. Auf Grundlage des Modells fällt es den Experten leicht Empfehlungen auszusprechen und diese dank des technischen Know-hows schnell in die Tat umzusetzen.

Dank der fairen Preise sind mit der Aufrüstung keine hohen Kosten verbunden

Eltern müssen kein schlechtes Gewissen haben beim Kauf eines neuen MacBooks zuerst an sich selbst zu denken. Selbst MacBooks die bereits drei Jahre oder älter sind, gehören noch nicht dem alten Eisen an. Für die Zeit bis zum Realschulabschluss oder dem Abitur sind diese MacBooks problemlos in der Lage die Kinder bei der Recherche für die Hausaufgaben zu unterstützen oder helfen dabei sich auf eine Arbeit vorzubereiten. Die ausgeführten Aufrüstungen machen den Apple Computer schneller oder schenken mehr Speicherplatz zu Preisen, die nicht mit dem Kauf eines neuen Computers vergleichbar sind. Da sich die Performance der MacBooks dennoch wie neu anfühlt gehört die Aufrüstung zu den Investitionen, die auch vor der Weitergabe der Geräte an den Nachwuchs immer eine Überlegung wert sind. Auf folgender Seite können Sie Ihren Mac in Berlin aufrüsten lassen.