Steuerprofis und ihre Aufgaben

Steuerprofis und ihre Aufgaben

Für die schwierigen steuerlichen Aktionen im Betrieb aber oft auch für den privaten Bereich gibt es die entsprechenden Experten. Häufig hilft ein Unternehmens- oder Steuerberater bei der Vorbereitung der diversen Steuerunterlagen. Auch ein Buchhalter kann einen Großteil dieser Tätigkeiten durchführen. Die genaue Aufstellung der wirtschaftlichen Verhältnisse ist für die Festsetzung der Steuern unabdingbar. Dabei müssen sämtliche gesetzlichen Vorschriften eingehalten werden. Im Zusammenhang mit einem steuerlichen Rechtsstreit oder mit der Steuerfahndung ist es sinnvoll, einen Rechtsanwalt mit dem Schwerpunkt auf Steuerrecht zu kontaktieren. Diese kennen sich einerseits mit den Möglichkeiten aus, die die Steuerpflichtigen haben, andererseits wissen sie über die rechtliche Seite gut Bescheid.

image4you / Pixabay

Der unmittelbare Austausch mit anderen Juristen sowie mit den Finanz- und Zollbehörden bietet den Steueranwälten gute Chancen, für ihre Mandanten eine faire Behandlung zu erreichen. Dies geschieht durch einen direkten Schriftverkehr und teilweise auch durch mündliche Besprechungen bzw. Vereinbarungen.
Bei Betriebsbuchhaltern oder anderen internen Steuerprofis steht von vornherein fest, dass sie ausschließlich für ihren Arbeitgeber tätig sind. Sie werden häufig in die Prozesse eingebunden und kennen sich mit der aktuellen Situation aus. Dies erleichtert beispielsweise das Erstellen eines Jahresabschlusses. Zum Teil gilt dies auch für die externen Buchhaltungsbüros und Steuerberater. Abhängig von der Unternehmensgröße können Lohn- und Finanzbuchhaltung sowie weitere Bereiche wie der Zahlungsverkehr intern erledigt oder ausgegliedert werden. Ggf. erfolgt eine Abstimmung zwischen den intern eingebundenen Angestellten und der Steuerberaterkanzlei. Dabei kann es um die Erstellung eines Businessplans gehen oder um eine Neu-Organisation des Managements. Wenn eine komplette Umstrukturierung gewünscht ist, kümmern sich zumeist externe Unternehmensberatungen darum. Diese haben eine andere Perspektive und sehen entsprechend neue Chancen für die Mandanten. Bei einer geplanten Neugründung ist die Beratung einer erfahrenen Kanzlei bzw. eines Steuerberaters ebenfalls sinnvoll. Diese gewinnen schnell einen guten Überblick über die finanzielle Situation und wissen die gesamte Lage besser einzuschätzen.