Internationale Kooperationsnetzwerke sind versuchsweise Teil der ZIM Förderung

Seit Beginn des Jahres 2018 werden durch das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand oder kurz ZIM auch internationale Kooperationsnetzwerke gefördert. Die Förderung umfasst alle kleinen und mittelständischen Unternehmen, welche an einem innovativen Projekt forschen und hierfür mit einem internationalen Unternehmen oder einer Forschungseinrichtung zusammenarbeiten. Speziell in Branchen, die bisher eher zu den Nischenzweigen der Wirtschaft gehören, ist es durchaus nicht ungewöhnlich erst in einem anderen Land oder auch Kontinent einen passenden Partner für die Umsetzung der Projekte zu finden. Diese Unternehmen haben nun die gleichen Chancen auf eine Förderung als auch Kooperationsnetzwerke, die sich einzig aus deutschen Unternehmen zusammensetzen.

Die internationale Zusammenarbeit soll natürlich ebenfalls die Wirtschaft beflügeln

Nietjuh / Pixabay

Natürlich handelt das Wirtschaftsministerium mit der Vergabe der ZIM Förderung an internationale Unternehmen nicht ganz uneigennützig. Ein Großteil der deutschen Wirtschaft ist bereit globalisiert und somit eng umflochten mit Unternehmen aus anderen Ländern. Erzielt ein ausländisches Unternehmen den entscheidenden Durchbruch in einem geförderten Projekt wirkt sich dies auch auf die deutsche Wirtschaft positiv aus. Gleichzeitig animieren diese Fördermittel ausländische Unternehmen stärker mit deutschen kleinen und mittelständischen Betrieben zusammenzuarbeiten und gemeinsam die gesetzten Ziele zu erreichen.

Ein erfahrener Berater hilft alle Hindernisse zu überwinden

Unabhängig, ob es sich um ein deutsches oder internationales Kooperationsnetzwerk handelt, müssen die Teilnehmer zunächst einen Antrag auf eine ZIM Förderung stellen. Wer die Erfolgsaussichten deutlich steigern möchte, sollte die Chance ergreifen und sich einen professionellen Berater an die Seite stellen. Mit dessen Hilfe gelingt es den Antrag formgerecht zu stellen und das Projekt so zu schildern, dass es aus ohne das erforderliche Wissen gelingt eine Meinung zu bilden. Dank der Erfahrung der Berater verwandelt sich das Fragezeichen hinter den ZIM Fördermitteln schon sehr bald in ein Ausrufezeichen.

Schreibe einen Kommentar