Ein erfolgreicher Alleinunterhalter hat viele Qualitäten

Ein erfolgreicher Alleinunterhalter hat viele Qualitäten

Ein Alleinunterhalter ist ein selbstständig arbeitender Musiker, der über seine Auftritte hinaus eine Menge zusätzliche Aufgaben erfüllen muss, um erfolgreich sein zu können. Denn bevor er Engagements bekommt, muss er bekannt werden bzw. die Leute, müssen ihn finden können. Für die eigene Bekanntmachung zu sorgen, ist nicht ganz einfach und liegt auch nicht jedem, denn es bedeutet Werbung für sich selbst. Sich einfach nur in diverse Verzeichnisse einzutragen, reicht heutzutage längst nicht mehr aus. Die potentiellen Kunden wollen mehr erfahren als einen bloßen Hinweis. Viele würden z.B. gerne eine Kostprobe sehen. Diesem Wunsch kann man unter anderem über eine eigene Website nachkommen, auf der man Musikvideos, Mitschnitte von Events sowie seinen Terminkalender zeigen kann, so dass Interessenten eventuell live zuhören können. Eine eigene Website ist daher ein Muss. Die wiederum verlangt ganz andere Qualifikationen als gut Musik machen zu können. Wieder steht die Selbstpräsentation im Vordergrund. Denn wer sich nicht attraktiv und kompetent darstellt, kann kaum einen Kunden überzeugen.

RyanMcGuire / Pixabay

Aber auch eine Website will gefunden werden und schon steht wieder eine effiziente Marketingstrategie im Vordergrund. Wer das alles allein machen möchte, braucht eine gewisse Affinität zum Arbeiten im Internet, muss viel Zeit und auch Geld in die Hand nehmen. Wer das lieber abgeben möchte, muss weniger Zeit investieren, benötigt dafür aber sehr viel mehr Geld, dass erst mal verdient sein möchte. Ein bisschen kaufmännisches Know-how, um kluges zu wirtschaften, auch wenn die ersten Geldeinnahmen sprudeln, ist daher auch nicht verkehrt. Das ist aber noch nicht alles. Es reicht ja nicht, dass ein Alleinunterhalter einmal ein Programm erarbeitet, das er dann immer wieder präsentiert. Am Programm muss immer wieder gearbeitet werden, um es zu verbessern, zu variieren, und auch immer wieder Neues präsentieren zu können. Außerdem sollte es so flexibel sein, dass der Kunde nach seinen persönlichen Wünschen wählen, Schwerpunkte legen kann. Damit kann man dann auch selbst flexibel auf örtliche Gegebenheiten, zeitliche Vorgaben und die Art der Veranstaltung reagieren . Nicht zuletzt muss ein Musiker natürlich ständig in Übung bleiben und auch die Instrumente regelmäßig spielen, die nur selten gebucht werden. Ein Vorbild, wie man sich kompetent und kundenfreundlich präsentiert bietet „Turboreini“. Auf seiner übersichtlichen Website bietet er alles, was ein Interessent wissen muss, der sich über ihn informieren möchte. Und nicht nur das. Turboreini macht sich gerade auch einen Namen als Lehrer, der anderen hilft, Musik machen, in dem didaktisch gut konzipierte Lernvideos kostengünstig zur Verfügung stellt. Damit kann man Akkordeon lernen und Gitarre. Damit kann man sogar den Oberkrainer-Sound erlernen und diese Videos sind auf allen mobilen Geräten abrufbar. Seit neuestem stehen sie aber auch zum Download bereit, so dass man Internetunabhängig üben kann. So wird man zusätzlich zum Meister für künftige Alleinunterhalter.