Leistungsdiagnostik für Sportler

Leistungsdiagnostik für Sportler

Für eine professionelle und auf den jeweiligen Sportler maßgeschneiderte Trainingsplanung zu realisieren, spielt eine vorangehende Leistungsdiagnostik eine besonders große Rolle. Hierbei ist es unwichtig, ob die sportliche Betätigung dem Muskelaufbau, der körperlichen Fitness oder als begleitendes Training zu einer Diät erfolgt. Jeder Mensch verfügt über eine andere körperliche Konstitution und daher kann bei einem geplanten Training nicht verallgemeinert werden, wie leistungsstark ein Sportler ist. Die Leistungsdiagnostik gibt Aufschluss über die Fitness und Leistungsfähigkeit, welche ein Sportler erbringen kann ohne sich hierbei zu überanstrengen. Anhand des Blutdruck, Puls und Herzschlag kann eine maßgeschneiderte Trainingsplanung erfolgen, welche für den Sportler dienlich ist und die Gesundheit nicht durch zu hohe Anforderungen einschränkt.

Randgruppe / Pixabay

Überlastung beim Sport führt nicht schneller zu körperlicher Fitness, sondern kann enorme Gesundheitsrisiken beinhalten. Die Leistungsdiagnostik ist somit immer vor einer Trainingsplanung anzustreben und für jeden Sportler durchzuführen. Im Fitness Studio wird auf eine Leistungsdiagnostik hoher Wert gelegt. Der Personal Coach wird anhand der Ergebnisse eine spezielle Trainingsplanung anstreben, welche genau auf die Leistungsfähigkeit des Sportlers ausgerichtet und somit an seine körperliche Konstitution angepasst ist.
Nach längerem Training kann eine erneute Leistungsdiagnostik Aufschluss geben, inwieweit sich die körperliche Konstitution erhöht und eine Steigerung in der Trainingsplanung angestrebt werden kann.

Um beim Training für einen konstanten und dauerhaften Anstieg der Fitness zu sorgen ist die auf die persönliche Leistungsfähigkeit zugeschnittene Trainingsplanung die Grundvoraussetzung. Anhand der Ergebnisse einer Leistungsdiagnostik ist es möglich, umfassende Kenntnis zum Fitness Zustand und der Leistungsfähigkeit des Sportlers zu erlangen. Die Kenntnis sorgt dafür, dass Trainingseinheiten gezielt auf die Fähigkeiten des Sportlers abgestimmt werden.

Leistungsdiagnostik und Trainingsplanung für Sportler

Leistungsdiagnostik und Trainingsplanung für Sportler

Die Slalomfahrer jagen die Hänge hinab, die Skispringer stürzen sich von der Schanze, die Bobfahrer schieben den Bob an, als ginge es um ihr Leben, die Biathleten schießen was das Zeug hält und die Langläufer sausen über die Leupen. Es ist wieder Winterolympiadenzeit und die Zeit, in der sich die Couchsportler auf die Suche nach einem neuen Betätigungsfeld machen. Schließlich steht der eigene Winterurlaub vor der Tür und da könnte man sich ja eigentlich auch einmal wie ein Profisportler fühlen. Also rauf auf die Piste und runter gedüst, mit dem Ergebnis von Beinbruch oder Herzattacke. Ein schöner Urlaub, der im Krankenhaus endet, nur weil der Freizeitskiler vergessen hat, dass sich Profisportler das ganze Jahr über mit einer optimalen Trainingsplanung auf ihre Wettkämpfe vorbereiten.

composita / Pixabay

Vom Sofa auf die Piste ist nicht unbedingt die beste Idee. Eine gute Vorbereitung auf den Winterurlaub beginnt nämlich schon im Sommer. Der erste Gang sollte zu einer professionellen Leistungsdiagnostik führen. Die Leistungsdiagnostik zeigt dem Freizeitsportler zunächst einmal wie stark er sich mit dem Training belasten kann. So kann er sich eine perfekte Trainingsplanung gestalten, die seinen körperlichen Möglichkeiten entspricht. Denn nur eine individuelle Trainingsplanung stellt sicher, dass er den Spass an seinem Sport nicht verliert und der Winterurlaub zu einem echten Erlebnis wird.

Allerdings kann man das Training natürlich nur optimal planen, wenn man genau weiss, welche körperlichen Voraussetzungen bei ihm gegeben sind. Daher ist eine professionelle Leistungsdiagnostik die Grundlage für alle weiteren Trainingsmaßnahmen. Es würde ja wenig bringen, wenn der Sportler seine Stärken ausbaut und seine Schwächen dabei weiter vernachlässigt.