Das einfache Videoschnittprogramm

Das einfache Videoschnittprogramm

Wer kennt das nicht? Gerade einen Film aufgenommen und die lästige Werbung stört und soll rausgeschnitten werden. Oder ein privat gefilmtes Video soll nur die spannendsten Stellen zeigen. Filme schneiden wird mit dem Videoschnittprogramm von Movavi zu einer einfachen Aufgabe. Das Videoschnittprogramm Movavi Video Editor ist leicht zu bedienen und schneidet rasch die Pausen, die Werbung oder unerwünschte Szenen aus den Aufnahmen heraus. Nach Ende des Schneideprozesses gibt es die Möglichkeit die Datei in den gewünschten Formaten AVI, MOV, FLV, WMV oder MP4 abzuspeichern. Das Movavi Schnittprogramm besitzt eine Windows Software, mit der Videos aufgeteilt und zusammengefügt werde.

Verwendung des Videoschnittprogrammes in vier Schritten

pixelcreatures / Pixabay

1) Die Installation
Nach dem Downloaden des Videoschnittprogrammes Movavi Video Editor wird das Programm laut Anweisungen auf dem Bildschirm vollständig in Deutsch installiert. Dies dauert nur wenige Minuten, danach kann das Programm im vollen Umfang genutzt werden.

2) Hinzufügen der Video-Datei
Kurz auf den Button Multimedia hinzufügen klicken und das Video auswählen, welches bearbeitet werden soll. Um eine DVD zu bearbeiten, muss die Option DVD hinzufügen angeklickt werden.

3) Video teilen und Fragmente entfernen
Im Schneidebereich und im speziellen Split-Movie-Modul besteht die Möglichkeit das Video zu schneiden und danach wieder zusammenzufügen. Dieser Schneidebereich wurde speziell für die einfache Aufteilung und Entfernung von geringen Fragmenten entwickelt. Wer mehrere Teile aus einem Video schneiden möchte, ist mit der Split-Movie-Modul Funktion besser beraten.

4)Die Videos speichern
Nachdem alle unerwünschten Fragmente entfernt wurden, kann das Video im entsprechenden Format abgespeichert werden. Einfach auf Speichern klicken und das Format auswählen

Video Zeitstrahl und Split-Movie-Modul

Wer mit dem Video Zeitstrahl arbeitet, zieht das gewünschte Video in den Schnittbereich und wählen den Clip auf dem Zeitstrahl aus. Die rote Markierung wird ganz am Anfang des unnötigen Fragments platziert. Jetzt wird der „in zwei Teile teilen-Button“ mit dem Scherensymbol angeklickt und die Datei wird in zwei Teile geschnitten. Die rote Markierung wird nun an das Ende des Fragments gezogen, und der Button „in zwei Teile“ teilen erneut gedrückt Danach Löschen anklicken.

Das Split-Movie-Module Programm wird mittels „Mehrfachteilen-Option“ ausgewählt. Auf dem Zeitstrahl zeigt sich nach der Öffnung der Option der Film. Die Markierung wird auf den Anfang vom ersten Fragment gezogen, welches bestehen bleiben soll. Der Button mit der eckigen Klammer links wird geklickt. Mit demselben Vorgang wird auch das Ende des Videos festgelegt und der Button mit der eckigen Klammer rechts geklickt.

Umfangreiche Möglichkeiten mit Movavi

Diese Videoschnittsoftware von Movavi dient zum Aufnehmen, Bearbeiten und Schneiden von Videos. Fertig geschnittene Filme können in verschiedene Dateiformate exportiert werden, oder auf DVDs und Blu-rays gebrannt werden, sowie für die Wiedergabe auf mobilen Geräten abgespeichert werden. Zudem bietet das Videoschnittprogramm ein eigenes Tool zum Konvertieren von Audio- und Videodaten, indem für mehr als zweihundert Mobilgeräte die passenden Einstellungen vorkonfiguriert sind. Bei der Umwandlung von 2D auf 3D kann das Movavi Videoschnittprogramm Filme mit 3D-Effekten versehen und mit Hilfe des Schiebereglers die Intensität der Effekte anpassen.

Movavi Kundenservice

Ausreichend Hilfe zu dem Videoschnittprogramm mit Support gibt es auf der Internetseite von Movavi mit Video-Tutorials und Anleitungen. Im Live-Chat Kontakt beantworten kompetente Service-Mitarbeiter die Fragen.